Kopffüßer (Cephalopoda) gehören zu den bemerkenswertesten Weichtieren (Mollusca). Mit den ausgestorbenen Ammoniten und Belemniten waren sie bis zur Kreidezeit reich vertreten. Den rund 1000 rezenten Arten stehen etwa 30 000 fossile Arten gegenüber. In Ergänzung zu dem Beitrag über Dumbo-Oktopusse (Cirrata, S. 573) verweisen wir vor allem auf Seiten, die Kraken in Aktion zeigen.

 

http://www.weichtiere.at

Die Seite des Zoologen Robert Nordsieck (Wien) gibt eine umfängliche Übersicht der rezenten Mollusken, darunter auch der Cephalopoden bzw. der Kraken.

 

https://museumsvictoria.com.au/about-us/staff/julian-finn/

Der Meeresbiologe Julian Finn (Museums Victoria/Australien) hat eindrucksvolle Szenen mit Kraken im Film dokumentiert, u. a. ein über den Sandstrand zu einem Tümpel laufender Octopus (Abdopus), einen mit einer Kokosnussschale beschäftigten Kraken (Amphioctopus) und Schwimmmanöver des Papierbootes (Argonauta). Argonauta stellt einen Sonderfall dar, denn die Weibchen dieser Krake scheiden mit ihrem dorsalen lappenartigen Armpaar ein äußeres Gehause ab (vgl. NR 5/2021, S. 265). Finn stellt Argonauta in einem eigenen Film vor. https://www.youtube.com/watch?v=EgISnrhSAmQ

 

https://www.noaa.gov

Die Seite der National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) ist eine Fundgrube, um mehr über Cirrata zu erfahren. Über search.usa.gov/search gelangt man mit dem Suchwort Cirrata oder Dumbo an hervorragendes Bild- und Filmmaterial. Beispielhaft sei auf zwei (nicht weiter kommentierte und spezifizierte) Filme verwiesen: https://oceanexplorer.noaa.gov/video_playlist/start/arctic-dumbo.html

https://oceanexplorer.noaa.gov/video_playlist/start/best-dumbo.html

 

https://oceantoday.noaa.gov/dumbooctopus/

Dance of the Dumbo Octopus nennt sich der Film, der einen mit seinen Fügeln und langsamen Armbewegungen schwimmenden Kraken der Art Grimpotheuthis bathynectes zeigt. Die Aufnahme erfolgte in einer Hydrothermalregion in rund 200 m Tiefe, 300 km von der Küste Oregons im Rahmen einer Expedition zu den Unterwasservulkanen des Nordostpazifik (Visions’05-Expedion, 2005).

Rd