Der aus der Sammlung geologische Führer bekannte Band über den Hegau bedurfte einer Neubearbeitung. In dieser wird Bewahrtes mit zeitgemäßem Layout verbunden. Entsprechend werden viele der insgesamt 63 Exkursionspunkte durch farbige geologische Kärtchen und Farbphotos illustriert. Dadurch wird der Band noch mehr als frühere der traditionsreichen Serie auch bei Geologie- Interessierten ohne tiefergehendes Fachwissen Anklang finden. Der Text berücksichtigt weitgehend ebenfalls einen größeren Nutzerkreis. Wer vertiefende Informationen wünscht, findet entsprechende Quellen in den zahlreichen Literaturhinweisen. Die Einführung bietet neben einer ausführlichen Darstellung der regionalen Geologie auch Abschnitte über Archäologie, Vegetation, Boden, Flussgeschichte, Ingenieurgeologie und entsprechend heutigen Bedürfnissen zu geologischen Risiken. Probleme und offene Fragen werden angesprochen.

Bei den Exkursionspunkten werden die „Highlights“ (neben den großen Hegau- Vulkanen z. B. Donauversickerung, Aachquelle, Schienerberg) besonders genau beschrieben. Auch Besonderheiten, z. B. der Natrolith vom Hohentwiel, werden dargestellt; beim ersten europäischen Höhlenfisch, der in der Aachhöhle gefunden wurde, fehlt leider der Name (es ist eine Schmerle der Gattung Barbatula). Auf die derzeitige Qualität und Zugänglichkeit von aus der älteren Literatur gut bekannten Aufschlüssen wird hingewiesen. So ist ein rundum gelungenes Werk entstanden, an dem sich künftige Bande der Serie werden orientieren müssen.

Prof. Dr. Ulrich Kull, Stuttgart

 

bestellen: Matthias Geyer, Nils Gies: Hegau. Geologie der Vulkanlandschaft zwischen Donau und Bodensee.