Hartmut Knappe: Höhlen, Südsee, Marmorstein – unterwegs im Harz

Dr. Hartmut Knappe, früherer langjähriger Leiter des Harz-Museums in Wernigerode, legt mit diesem Buch sein drittes Buch über Gesteine und Geologie des Harzes vor – wie die vorherigen beiden Bände mit ungewöhnlichem und spektakulärem Titel. Dahinter steckt das Bestreben, die im Harz vorkommenden Gesteine und geologischen Erscheinungen anschaulich und verständlich darzustellen und damit auch Nicht-Geowissenschaftlern nahe zu bringen. Das Buch enthält eine eindrucksvolle Fülle an fachlichen Informationen, die mit zahlreichen guten, meist farbigen Abbildungen erläutert und belegt werden. Im Zentrum des Buches stehen die paläozoischen Riff- Kalksteine des Harzes, wobei zu bedenken ist, dass die Bezeichnung „Marmor“ vom Autor nicht im streng mineralogischen Sinn verwendet wird, sondern eher (wie in der Steinindustrie üblich) für sämtliche polierbare und bearbeitbare Kalksteine.

Im ersten Teil des Buches wird auf die im Gebiet zwischen Elbingerode und Wernigerode vorkommenden Devon-Kalksteine eingegangen, die früher als Hartenberg-Marmor, Marmor von Königshütte, Rübeländer (oder Krockstein-) Marmor und Schwarzer Marmor bezeichnet und in unterschiedlichem Maße abgebaut wurden, dann werden die heutigen noch im Abbau befindlichen großen Kalkstein- Gewinnungsstellen bei Elbingerode im Ostharz und Bad Grund im Westharz beschrieben. Es folgt eine Darstellung der in den Devon-Kalksteinen vorhandenen Fossilreste und Vererzungsspuren sowie der zahlreichen unterschiedlichen Veränderungen, welche die ehemaligen Riffbildungen im Karbon und in späterer Zeit erfasst haben, wie z. B. Verkarstung sowie Sinter- und Mineralbildungen. Eindrucksvoll sind im gesamten Text die zahlreichen Farbabbildungen, die in dieser Fülle in anderen geowissenschaftlichen Büchern meist nicht angeboten werden. Das Schriften-Verzeichnis des Buches umfasst etwa 90 Titel. Bei einigen von ihnen gibt es kleinere Probleme mit der alphabetischen Reihenfolge der Autorennamen.

Insgesamt sehe ich den „Wanderführer“ in die Welt der devonischen Kalksteine des Harzes als ein empfehlenswertes Buch an, das kein üblicher geologischer Führer ist, einen solchen aber sehr gut erweitern und ergänzen kann. Das Buch besticht durch viel Beobachtungs- und Bild-Material, das beides in vielen Jahren vom Autor, oft im Kontakt mit Fachkollegen, sachkundig zusammengetragen worden ist.

Prof. Dr. Dierk Henningsen, Garbsen

 

bestellen: Hartmut Knappe: Höhlen, Südsee, Marmorstein – unterwegs im Harz

https://www.deutscher-apotheker-verlag.de/shop/produkt/9783899372106/hoehlen-suedsee-marmorstein-unterwegs-im-harz