Am 31. Mai 1471 wurde Albrecht Dürer in Nürnberg geboren. Er gilt vielen als der „mathematischste Kopf“ unter den Renaissancekünstlern seiner Zeit. Zusammen mit Johannes Stabius, dem Hofastronomen Kaiser Maximilians I., entwarf er 1515 eine Erdhalbkugel (Stabius-Dürer-Karte) und zeichnete Sternkarten. Dürers Underweysung der messung mit dem zirckel und richtscheyt in Linien ebnen und gantzen corporen von 1525 war das erste Mathematikbuch in deutscher Sprache. 1527 erschien es auf Latein unter dem Titel Geometria. Er beschrieb darin u.a. erstmals die sogenannte Muschellinie. Als wichtigstes schriftliches Zeugnis gilt aber sein vierbändiges Werk Von menschlicher Proportion, das posthum in seinem Todesjahr 1528 erschien. Es gilt noch als weitgehend unerschlossen. Wir geben Beispiele für Dürers vielschichtiges Wirken:

 

Astronomie und Kartographie

https://www.astronomie-nuernberg.de/index.php?category=duerer&page=weltkarte
Die Seite der Nürnberger Astronomischen Gesellschaft (NAG) informiert über Dürers Sternkarten und seine Weltkarte von 1515.

 

https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/jbksak1888a/0231
Digitalisat der Weltkarte von 1515, die nur als Druckstock erhalten war und im 19. Jhd. neu gedruckt wurde.

Messen und Konstruieren

https://digital.slub-dresden.de/werkansicht/dlf/17139/1/0/
Digitalisat aus Dürers Underweysung der messung mit dem zirckel

 

http://www.zum.de/Faecher/Materialien/rubin/archiv/Kurvenanalyse/Muschelkurve/muschel2.pdf
Ingmar Rubin: Albrecht Dürer und die Mathematik der Renaissance – die Konstruktion der Muschellinie.

Von menschlicher Proportion

https://www.digitale-sammlungen.de/de/view/bsb11059992
Digitale Sammlung der Bayerischen Staatsbibliothek

Naturalistische Graphik

http://archiv.ub.uni-heidelberg.de/artdok/4723/1/Hess_Nature_as_arts_supreme_guide_2012.pdf

https://www.artyfactory.com/art_appreciation/animals_in_art/albrecht_durer.htm
Mit seinen Natur- und Landschaftsstudien hat Dürer das Bild zu einem erstrangingen Dokument gemacht und zählt damit zu den Wegbereitern der naturalistischen Graphik (vgl. M. Kemp: Science in culture. Nature 420, 744 (2002). –[https://www.nature.com/articles/420744a]

Rd